Dr. Jana Emmrich
Dr. Jana Emmrich

 

Zusammen mit ihrem Klavierduopartner Volker Zwetzschke spielte Jana Prjaschennikowa 1996 bis 2010 regelmäßig in der Besetzung für Klavier zu vier Händen. Zusätzlich zu ihrer solistischen Ausbildung studierten sie gemeinsam 2001-04 speziell als Klavierduo an der Musikhochschule Detmold bei Prof. Michael Keller. Sie besuchten ferner Meisterkurse bei Radoslav Kvapil (Prag) mit dem Schwerpunkt „Tschechisch-böhmische Musik“ und dem Klavierduo Begona Uriarte / Karl-Hermann Mrongovius (München). 
   
Beim „Kawai-Wettbewerb 2000“ der Musikhochschule Münster gewannen sie den 1. Preis und wurden seitdem von der europäischen Kawai-Vertretung gefördert. Beim „6th Concours Grieg – International Competition for Pianists in Oslo 2005“ wurden ihnen gleich vier Preise zuerkannt: 1. Preis (Prix d`Oslo), Grieg-Preis, Publikumspreis und Sponsorenpreis. Des weiteren beinhaltete der Wettbewerbsgewinn eine von der Internationalen Grieg-Gesellschaft Oslo geförderte Super Audio CD-Produktion (erschienen Dezember 2006).
  
Einer ausgeprägten inländischen Konzerttätigkeit mit Auftritten und Einladungen im Rahmen renommierter Reihen und Festivals standen erfolgreiche Gastspiele im europäischen Ausland gegenüber (z.B. Internationales Grieg-Festival Oslo, Internationales Festival „Лютневі музичні вечори“ Ukraine, Europäisches Klassikfestival Ruhr, Internationales Musikfest Goslar Harz). Sie konzertierten regelmäßig in den GUS-Staaten, so etwa im Rahmen einer Kurztournee durch die Ukraine im Herbst 2009. Auf Einladung der Königlichen Botschaft Norwegen (Moskau) gastierten sie 2005 mit mehreren Soloabenden in der russischen Hauptstadt. Anfang des selben Jahres sorgten sie im „Großen Säulensaal“ der Ukrainischen Nationalphilharmonie in Kiew für die ukrainische Erstaufführung des Konzerts für vier Claviere von J.S. Bach, welches von Rundfunk und Fernsehen mitgeschnitten und ausgesrahlt wurde. Dieses außergewöhnlich besetzte Konzert spielten sie daraufhin auch in Deutschland zur Eröffnung eines Zyklusses, in dessen Rahmen seitdem alle Konzerte für mehrere Claviere von J.S. Bach von INVIA zur Aufführung gebracht werden. Die zusätzlichen Klavierpartner sind Oleg Polianski (Köln) und Marc Pierre Toth (Hannover). Begleitet wird dieses Projekt von verschiedenen Orchestern wie der Neue Philharmonie Westfalen, den Kölner Solisten und der Sinfonietta Hungarica.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jana Emmrich